Kiránduló útvonal

Bildföhrenweg

Teljes képernyő

Magasságprofil

19,60 km hossz

Túraadatok

  • Nehézség: közepes
  • Útvonal: 19,60 km
  • Emelkedő 269 Hm
  • Lejtés: 269 Hm
  • Időtartam: 5:00 h
  • Legalacsonyabb pont: 507 m
  • Legmagasabb pont: 603 m

Tulajdonságok

  • Rundtour

Részletek: Bildföhrenweg

Leírás

Die Wild ist ein ausgedehnter Forst, der sich bis auf 580 m Seehöhe erstreckt. Nördlich des Horner Beckens liegt am Waldsaum die Gemeinde Brunn mit den Ortschaften Atzelsdorf, Dappach, Dietmannsdorf, Frankenreith, Fürwald, Neukirchen, St. Marein, Waiden und Wutzendorf. Die Wanderwege laden dich ein, dir der Sinne wieder bewusst zu werden, Waldluft zu genießen, das Gras unter den Füßen zu spüren und den Bach leise murmeln zu hören. Schenke dir Zeit und die Natur schenkt dir Eindrücke und Ruhe für die Seele.

A túra kiinduló pontja

Dietmannsdorf - Wildhäuser (Gemeinde Brunn/Wild), Parkplatz GH Powisch, Einstiegspunkt des Erlebnisweges "Natur tanken"

Utak leírása

Der Rundweg durch die Wild startet am Parkplatz beim GH Powisch in Dietmannsdorf – Wildhäuser und führt dich durch die Gemeindegebiete von Brunn/Wild, Ludweis – Aigen und Irnfritz – Messern. Nach rund

500 m entlang des Themenweges „Natur tanken“ am Begleitweg der B2 biegst du den Weg rechter Hand in das Waldgebiet der Wild ein. Auf Forstwegen gelangst du zu den Fischteichen, von hier verläuft die Route ein Stück entlang des „Wildrundweges“. Nach einigen 100 m auf Forstwegen gelangst du auf einen asphaltierten Feldweg zu einem Marterl. Hier verlässt du den Wildrundweg Richtung Norden und kommst zu den Steinbrüchen. Der Weg führt dich weiter geradeaus durch den Wald in die Katastralgemeinde Blumau im Gemeindegebiet Ludweis – Aigen. An der Kreuzung zweigt der Weg rechts ab und verläuft ein Stück entlang des sogenannten Grenzweges. Die Route führt vobei an einem kleinen Moor entlang des Waldrandes. Kurz vor Blumau führt dich der Weg durch die Unterführung der Franz-Josefs Bahn und du gelangst in den Ort. Nach einer Runde durch die Ortschaft vorbei an der Kirche führt der Weg wieder zur Franz-Josefs Bahn. Du überquerst die Gleise und kommst in Richtung Süden auf Feldwegen zum Giewerskreuz. Nach einigen hundert Metern gelangst du wieder ins weitläufige Waldgebiet der Wild. Folge dem Forstweg geradeaus bis zur Bildföhre. Hier zweigt ein Waldweg nach Osten ins Gemeindegebiet von Irnfritz – Messern ab. An der Landstraße bei der ehemaligen Mehlführersäge gibt es nun zwei Varianten des Wanderweges. Die lange Variante (auf Weg 92a) führt dich ein kurzes Stück auf der Straße Richtung Rothweinsdorf, dann entlang von Feld- und Waldwegen zur Ruine Grub. Von hier gelangst du über den Thaya-Taffa-Wild – Rundwanderweg (633) zur ehemaligen Österreichermühle. Bei der kürzeren Variante querst du bei der ehemaligen Mehlführersäge die Landstraße und wanderst entlang des Waldrandes zum Fischteich bei der ehemaligen Österreichermühle. Hier treffen wieder beide Wegvarianten aufeinander. Entlang eines urigen Waldweges neben einer kleinen Quelle (alter Mühlsteig) Richtung Westen gelangst du nach Dietmannsdorf. Die Route führt dich durch die Ortschaft und von hier Richtung Südwesten entlang der Landstraße zurück zum Ausgangspunkt in Dietmannsdorf – Wildhäuser.

Érkezés

Wien – Stockerau – Horn – Brunn an der Wild

Linz – Freistadt – Karlstift – Zwettl – Rastenfeld – Pölla – Winkl – Brunn an der Wild

További információk / linkek

Gemeinde Brunn an der Wild
Schulstraße 15
3595 Brunn an der Wild
T 02989/2220, F DW 4
gemeinde@brunn-wild.gv.at
www.brunn-wild.gv.at

WALDVIERTEL Tourismus
3910 Zwettl, Sparkassenplatz 1/2/2
(T) +43(0)2822/54109, Fax DW 36
Gebührenfrei im Inland:
(T) +43(0)800/300 350
(E) info@waldviertel.at
(I) www.waldviertel.at

„Wandern in der Region Kamptal-Manhartsberg“, Wanderkartenset

€ 6,90

Kartenbestellung:

Waldviertel Tourismus

3910 Zwettl, Sparkassenplatz 1/2/2

Tel. 02822/ 54109

A szerző tippjei

Sehenswürdigkeiten:
Wehrkirche von Neukirchen an der Wild zum heiligen Martin
Wallfahrtskirche von St. Marein zu heiligen Maria
Wehrkirche von Dietmannsdorf zum heiligen Laurenzi
Reaktivierter alter Dorfbrunnen am Dorfplatz in Dietmannsdorf