Zarándokútvonal

Via Sacra: 1. Etappe: Variante A+B: Hinterbrühl - Kaumberg

Teljes képernyő

Magasságprofil

43,19 km hossz

Túraadatok

  • Nehézség: közepes
  • Útvonal: 43,19 km
  • Emelkedő 1.446 Hm
  • Lejtés: 1.269 Hm
  • Időtartam: 10:00 h
  • Legalacsonyabb pont: 246 m
  • Legmagasabb pont: 612 m

Tulajdonságok

  • aussichtsreich
  • Einkehrmöglichkeit
  • kulturell / historisch

Részletek: Via Sacra: 1. Etappe: Variante A+B: Hinterbrühl - Kaumberg

Rövid leírás

Hinterbrühl* - Heiligenkreuz - Mayerling - Maria Raisenmarkt - (Peilstein mit Abzweigungsvariante Wiener Wallfahrerweg) - Hafnerberg - Thenneberg - (Klein-Mariazell) - Kaumberg

Leírás

Via Sacra - ein Bilderbuch österreichischer Landschaft und Kultur
Die historische Route der „Heiligen Straße“ entspricht den heutigen Bundesstraßen 11 + 18 + 20. Höhepunkte bilden die Stifte Heiligenkreuz und Lilienfeld sowie die Wallfahrtskirche Annaberg als erster „Heiliger Berg“ des Ötscherlandes. Dazwischen reihen sich an dieser Strecke vom südlichen Stadtrand Wiens bei der Spinnerin am Kreuz bis nach Mariazell Bildstöcke, Kapellen und kunsthistorisch bedeutsame Kirchen. Die jetzige Wegführung des Via Sacra-Pilgerweges berührt zwar die historischen Wallfahrerstationen, wurde aber dazwischen abseits der Straße angelegt. Einen besonderen Vorteil hat diese Strecke durch den „Mariazeller Autobus“ (von Wien/Südtiroler Platz über die A21 bis Alland und weiter auf der Via Sacra, ab Lilienfeld auch als Eilkurs über Westautobahn/St. Pölten befahren). Diese Busverbindung ermöglicht es auch, die Via Sacra in Teilstrecken als Tageswanderungen zu begehen!

Hinterbrühl* - Heiligenkreuz - Mayerling - Maria Raisenmarkt - (Peilstein mit Abzweigungsvariante Wiener Wallfahrerweg) - Hafnerberg - Thenneberg - (Klein-Mariazell) - Kaumberg.

Die mit Wegweisern (gelbe Tafeln mit Aufschrift „Via Sacra“) ausgewiesene Route beginnt erst ab Hinterbrühl (Urlauberkreuz) unweit der Burg Liechtenstein und führt an der Seegrotte und der Höldrichsmühle vorbei ins Mödlingbachtal, dort in Straßennähe bis Gaaden. Dann geht es Richtung Siegenfeld und durch die Wälder beim „Weißen Kreuz“ nach Heiligenkreuz, zuletzt über den barocken Kalvarienberg hinab zum Stift (3 ½ Stunden). Gemeinsam mit dem Wiener Wallfahrerweg 06 kommt man über Mayerling nach Maria Raisenmarkt und Holzschlag (Abzweigungen zum Peilsteinhaus mit Nächtigungsmöglichkeit nach 2 ½ Stunden von Heiligenkreuz, Variante Wiener Wallfahrer Weg: Weiterweg nach Hafnerberg 1 ¼ Stunden; Weiterweg nach Weissenbach-Furth-Muggendorf am Unterberg). Über Nöstach wird die Wallfahrtskirche Hafnerberg erreicht (3 Stunden).Von hier geht man über das ehemalige bzw. wieder errichtete Stift Klein-Mariazell und über die St. Coronastraße nach Kaumberg (3 ½ Stunden). Variante: Über Altenmarkt und Thenneberg (Kirche Dornau) verläuft die Talstrecke entlang der Triesting auf dem asphaltierten Radweg bis Kaumberg (2 ¾ Stunden mit Übernachtungsmöglichkeit). Nächtigung in Thenneberg oder Klein-Mariazell (1 bzw. 1 ½ Stunden von Hafnerberg) oder erst in Kaumberg.
Sehenswürdigkeiten: Zisterzienserstift Heiligenkreuz, Karmel Mayerling, Wallfahrtskirche Hafnerberg, Basilika Klein-Mariazell, Heimatmuseum Kaumberg, Araburg

* Historisch betrachtet beginnt die Via Sacra in Wien bei der Paulanerkirche und führte früher über die Spinnerin am Kreuz in den Wienerwald nach Heiligenkreuz und weiter nach Mariazell.

Anforderungen: Überwiegend unschwierige Talwanderung mit vielen kunsthistorisch und volkskundlich interessanten Stationen. Wegen der zahlreichen Talorte mit ihren Nächtigungsmöglichkeiten leicht in 4 bis 5 mäßig anspruchsvolle Tagesetappen von rund 25 bis 30 km (Ausgangspunkte sind jeweils die Kirchen) einzuteilen

A túra kiinduló pontja

Hinterbrühl

A túra végállomása

Kaumberg

Utak leírása

Die beschilderte Route (gelbe Tafeln mit Aufschrift „Via Sacra“) beginnt in Hinterbrühl (Urlauberkreuz) nahe der Burg Liechtenstein. Vorbei an der Seegrotte und der Höldrichsmühle gelangt man ins Mödlingbachtal und in der Nähe der Straße bis Gaaden. Dann geht es Richtung Siegenfeld und durch die Wälder beim „Weißen Kreuz“ nach Heiligenkreuz, zuletzt über den barocken Kalvarienberg hinunter zum Stift (3 ½ Stunden). Über Mayerling wandert man nach Maria Raisenmarkt und Holzschlag (Abzweigungen zum Peilsteinhaus mit Nächtigungsmöglichkeit nach 2 ½ Stunden von Heiligenkreuz.

További információk / linkek

Mostviertel Tourismus GmbH
Töpperschloss Neubruck, Neubruck 2/10, 3283 Scheibbs
T +43/7482/20 444
info@viasacra.at
www.viasacra.at

A szerző tippjei

Zisterzienserstift Heiligenkreuz, Karmel Mayerling, Wallfahrtskirche Hafnerberg, Basilika Klein-Mariazell, Heimatmuseum Kaumberg, Araburg

Empfehlenswerte Literatur

Via Sacra. Der alte Pilgerweg nach Mariazell, www.styriapichler.at

Wanderführer Via Sacra – Wiener Wallfahrerweg, www.mostviertel.at

Pilgerwege nach Mariazell, www.styriapichler.at

Mariazeller Land und Ötscher, www.residenzverlag.at