Der Beethoven Rundwanderweg

Gyalogtúra Helenental (Hotel Sacher, St.Helena)-tól Ebenda-ig

Teljes képernyő
Magasságprofil

26,13 km hossz

Túraadatok
  • Nehézség: közepes
  • Útvonal: 26,13 km
  • Emelkedő 785 Hm
  • Lejtés: 785 Hm
  • Időtartam: 7:55 h
  • Legalacsonyabb pont: 243 m
  • Legmagasabb pont: 830 m
Tulajdonságok
  • Szép kilátás
  • Evés-ivás lehetőség
  • Kulturális/történelmi értékek
  • Földtani érdekességek

Részletek: Der Beethoven Rundwanderweg

Rövid leírás

Auf den Spuren von Ludwig van Beethoven, Kaiser Franz I. und zahlloser weitere Genießer ....Der Beethovenrundwanderweg  ist der weniger bekannte, aber spektakuärere Teil des Beethovenwanderweges. Wir bewegen uns hier auf Wegen, die in langen Abschnitten tatsächlich vom Künstler begangen wurden.

Leírás

Mit Blick auf das Beethovenjahr 2020 wurde der in den 1980er Jahren entstandene Beethovenrundwanderweg als der westliche Teil des Beethovenwanderweges unter Federführung von Wienerwald Touristik und der Sektion Baden des ÖTK einer Renovierung unterzogen. Routenkorrekturen eingeschlossen. Trotz Verkürzung auf 26 km bleibt er anspruchsvoll und hat nichts an Attraktivität eingebüßt. Wer es noch kürzer haben will dem stehen Alternativen zur Verfügung. Wer die Verbindung zum Beethoven Spazierweg sucht, dem ist der attraktive Beethoven Panoramaweg empfohlen.

 

A túra kiinduló pontja

Helenental (Hotel Sacher, St.Helena)

A túra végállomása

Ebenda

Utak leírása Der Beethoven Rundwanderweg

Es gibt mehrere Einstiegspunkte in den Beethoven Rundwanderweg wie beispielsweise Bad Vöslau, die Cholerakapelle oder die Augustinerhütte. Wir wählen das Hotel Sacher im Helenental, überschreiten dort die Schwechat und wandern auf dem "Wegerl im Helenental" an der Cholerakapelle vorbei zur Augustinerhütte. Von hier steigen wir den "Steinigen Weg" hoch bis zum gastlichen Schutzhaus am Hohen Lindkogel. Anschließend kommen wir das "Eiserne Tor" durchschreitend über den Brennersteig absteigend bis zu einem Sattel mit Wegkreuzung. Hier halten wir uns rechts und gelangen über die Brezelbuche, die Herrgottsbuche und die Opfersteine zum Fuß des Berges. Hier geht es nach links Richtung Osten und über das Granerbründl zum Vöslauer Beethovengedenkstein. Gleich nachher führt der Weg nach links zum Sonnenweg, dem wir aber nur bis zur Straße zur Vöslauer Hütte folgen. Über die Steinbruchgasse erreichen wir die Bundestraße Gainfarn - Berndorf, wo wir uns aber gleich links hoch wenden und über die Berg- und Oberkirchengasse den Kurpark Bad Vöslau erreichen. Wir halten uns beim Kreisverkehr gerade und erreichen die Waldandacht über die Flora- und Waldandachtstraße. Weiter geht es immer durch Wald an Sooß vorbei zur Ruine Rauheneck, von der wir absteigend die Schwechat bei der Eugenvilla nahe unseres Ausgangspunktes erreichen.

Sehr empfehlenswert ist auch der Anschlussweg zum Beethovenspazierweg, der Beethovenpanoramaweg, auf den wir im Kupark Baden oberhalb des Beethoventempels treffen. Dazu steigen wir am Kirchlein St.Helena und der Ruine Rauhenstein vorbei zum Rainerweg auf, den wir rechts haltend bis zur Faberhöhe folgen. Dort steigen wir zum Museum ab und folgen anschließend dem Weg Richtung Seerosenteich , verlassen diesen Pfad jedoch bald nach rechts und gelangen zunächst absteigend zum Felsenweg und über ihn zum Kurpark und zur Anschlußstelle.

Parkolás

Parkplatz neben dem Hotel Sacher

Den Ausgangspunkt kann ich vom ÖBB Bahnhof Baden mit dem Bus, dem "Rauhensteiner" erreichen.

További információk / linkek

Verantwortlicher für den Inhalt dieser Tour
Wienerwald Tourismus GmbH
Letzte Aktualisierung: 28.09.2020

Wienerwald Tourismus GmbH
Hauptplatz 11, 3002 Purkersdorf
Tel.: 02231/62176
E-Mail: office@wienerwald.info
Webseite: www.wienerwald.info

 

ÖTK · Österreichischer Touristenklub | Sektion Baden
Göschlgasse 17, 2500 Baden 
Tel.: +43 664 2532615
Webseite: https://www.oetk-baden.at 

Biztonsági előírások

Mbilfunkverbindung ist nich überall gegeben.

A szerző tippjei

Wer den Rundwanderweg verkürzen will hat mehrere Möglichkeiten. 

  1. Wenn man nicht bei der Augustinerhütte einkehren will, so kann man bereits bei der Beethovenradbrücke zum Steinigen Weg hochsteigen
  2. Wenn man Bad Vöslau auslassen will, dann hält man sich am unteren Ende des Brennersteiges gerade und erreicht auf blauer Markierung das Jägerhaus. Von dort folgt man zunächst links haltend dem Weitwanderweg 04 bis zur Schwechat wo man bei der Eugenvilla auf den Originalweg stößt.
  3. Man kann in Bad Vöslau am Ostende der Oberkirchengasse roten Markierungen durch den Kurpark folgend rascher die Waldandacht erreichen.  

Einkehrmöglichkeiten direkt an der Strecke

 

Aktulaisiert am: 18.09.2020

További túrák a kiindulási pont körül